Aktuelles

07.08.2018: Die Anmeldung für das Bergthing 2018 ist online!

18.07.2018: Wieder einmal weht das Griprfjaller Banner auf dem Marktplatz von Ripa, Danmark.

09.12.2017: Fotos 2017 online gestellt inkl. vom vikingrkapplot 2017.

 

Die Sagen des Jahr 2004

Der Beginn einer grossen Saga...

Galerie Beschreibung

Die Gründung der Sippe Griprfjall

Die Sippe Griprfjall wird auf dem Stockacher, St. Erhard bei eisigen Temperaturen gegründet. Die Getränke bildeten Eisschichten, sobald sie vom Feuer weg waren und die neue Sippe flüchtete gerne ins Warme am Ende der Vereinsgründung.

Die Suche des Fenverian Wasserquells

Njørdur gibt es noch nicht als Njørdur, die Sippe gibt es noch nicht als Sippe, der Verein ist noch nicht existent, doch die Liebe zum Mittelalter und den Geschichten von "Herr der Ringe" lebt seit Jahren.

Der 30. Geburtstag von Njørdur wird der Beginn einer langen gemeinsamen Geschichte der Griprfjaller.

Seine Familie und seine besten Freunde stellten eine Geschichte auf die Beine, welche irgendwo zwischen Mittelerde und Aventurien angesiedelt war und aus irgendeinem bis heute unbekannten Grund waren sie der Meinung, dass Njørdur einen Elben darstellen will... was ihn bis heute zutiefst irritiert.

Aber er liebte die Geschichte und sie war der Anfang von etwas grossem - vielen Dank für alle, die damals dabei waren und den Stein ins Rollen brachten...

Völva - Gyðjas - Seiðkona

Völva

Die Völva ist eine Seherin und Zukunftswissende. Völva bedeutet Stabträgerin. Sie beherrscht die Weissagung - spá - mit grosser Macht.

 

Spákona (mz.: spákonur)

Die Spákona ist eine kleine Seherin. Sie beherrscht wie die Völva die Weissagung - spá, nur in kleinerem Masse.

 

Gyðjas - Goði

Die Gyðja und der Goði sind Priester der Götter und für die Rituale und Tempel zuständig.

 

Seiðkona (mz.: seiðkonur)- Seiðmaðr

Die Seiðkona und der Seiðmaðr beherrschen die Magie und Hexenkunst - seiðr. Neben der Seiðr-Magie gibt es die Galðr-Magie. Unklar ist, ob unter der Seiðr-Magie schädliche und mit der Galðr-Magie nützliche/schützende Magie verstanden wird. In der Völuspa wird die Seiðkona Heiðr als Magiebeherrschende beschrieben, welche die Klugen und Torren beherrscht. Verehrt werde sie von üblen Frauen. Inwiefern dies aber bereits christlich geprägt und verfälscht ist, ist unklar. Aber auch Oðinn verwendet Seiðr-Magie gegen Rindr gemäss dem Skalden Kormákr Ögmundarson: "seið Yggr til Rindar" (Yggr (Oðinn) Seidhr gegen Rindr anwandte).

 

Galðrkona (mz.: Galðrkonur) - Galðrmaðr

Die Galðr-Magie wird als Zaubergesang übersetzt und in Stabreimform als Galðralag bezeichnet. Der zweite Merseburger Zauberspruch - ein Heilgesang für ein Pferd- kann als Galðr-Magie verstanden werden. Die Magieform wird ebenfalls Oðinn zugesprochen. Belege für die Bezeichnung Galðrkona und Galðrmaðr sind, soweit uns bekannt, nicht vorhanden. Sie wären die logischen Ableitungen der Seiðkona und dem Seiðmaðr.

Beliebtester Beitrag

Verwandte Beiträge

Login