vikingrkappblot 2017

Im Jahr 2014 begründete die Sippe Feuer und Stahl eine Tradition für die Wikinger der Schweiz:

Die Wettkämpfe der WdS - das vikingrkappblot

Jedes Jahr gebührt die Ehre der Durchführung einer anderen Sippe und für das Jahr 2017 wurde diese Würde den Griprfjallern übertragen.

Wir freuen uns sehr, euch dieses Jahr in der Bösegg im Raum Willisau begrüssen zu dürfen.


Durchführungsort und -datum

Bösegg, Hofstatt vom 23.-25. Juni 2017.
Die genauen Koordinaten und Wegbeschreibung erhaltet ihr nach eurer Anmeldung. Der Anfahrtweg wird ausgeschildert sein.

Bitte beachtet, dass es nicht erlaubt sein wird, mit Autos auf das Gelände zu fahren. Wir parkieren an der Feldstrasse und laden die Autos aus. Anschliessend werden die Autos auf den gemeinsamen Parkplatz etwas entfernt vom Gelände gefahren.


Teilnahmegebühr & Anmeldung

Infolge der Erfahrung der vergangenen Jahre haben wir uns entschlossen, einen fixen Teilnehmerbeitrag festzulegen. Dieser fällt für alle Erwachsenen-WdSler an, sprich ab dem 12. Geburtstag.

Kinder nach WdS-Definition (bis zum 12. Geburtstag) zahlen keinen Beitrag. Bitte für Kinder den Code "Unter12Jahre" bei der Anmeldung eingeben.

Im Sinne der Transparenz findet ihr hier Informationen zum Budget und den Finanzen.

Bei Gruppenanmeldungen bitte aus technischen Gründen eine Anmeldungsgruppe für Erwachsene und eine Anmeldungsgruppe für Kinder tätigen. Wir arbeiten an der technischen Optimierung.

Mit der Anmeldung werden die hier aufgeführten Informationen als gelesen und akzeptiert bestätigt. Bei Gruppenanmeldungen bestätigt die anmeldende Person, dass sie ihre Gruppe entsprechend informiert und diese Informationen von der Gruppe akzeptiert werden.

Der Anmeldeschluss ist abgelaufen. Vielen Dank für das rechtzeitige Anmelden.


Teilnehmende Sippen

Stand 21. Mai 2017

  • Vidar-Sippe
  • VikingHorde
  • Feuer und Stahl
  • Blackmoore
  • Grimnir
  • Griprfjall

Verpflegung

Jeder Teilnehmende ist für seine Verpflegung selbst verantwortlich. Es wird ein frei zugänglicher Wasseranschluss mit Trinkwasser zur Verfügung stehen. Holz für Feuer steht ebenfalls frei zur Verfügung. Bitte adäquate "Feuerstelle" mitnehmen und dafür sorgen, dass kein Landschaden durch das Feuer entsteht. Vor dem Erstellen einer Feuerstelle muss diese von einem Griprjfaller betreffend ihrer "Bauweise" freigegeben werden.

Am Samstagabend gibt es ein gemeinsames Abendessen. 


Wettkampfregeln

Die Wettkampfregeln sind mit diesem Link verfügbar.

Wettkampfregeln vikingrkappblot 2017

Schilddrücken: Bitte beachtet, dass dieses Mal jede Sippe mindestens drei Schilder benötigt.


Zeltlager

Das Gelände ist an drei Seiten stark abschüssig.

Sanitäre Anlagen (keine Duschen) und Wasseranschluss sind vorhanden.

Das Zeltlager ist ordentlich zu halten. Für die Abfallentsorgung ist jeder selbst verantwortlich. Es wird vor Ort keine Sammelstelle geben, sondern der Müll muss mit nach Hause genommen werden. Im Gelände hat Abfall inkl. Zigarettenstummeln nichts verloren. Der jeweilige Zeltplatz muss nach dem Abbau durch ein Mitglied der Griprfjaller-Sifjar abgenommen werden.


An- und Abreise

Das Gelände ist ab Freitagmorgen zum Aufbau freigegeben. Bitte teilt uns eure ungefähre Ankunftszeit mit, damit wir den Shuttledienst etc. planen können.

Bei der Anreise meldet euch bitte bei einem Griprfjaller an. Euch wird ein Zeltplatz etc. zugewiesen.

Für die Abreise ist der Sonntag geplant. Bitte organisiert euch so, dass das Gelände bis spätestens Sonntagabend um 17.00 Uhr verlassen ist.


Versicherung

Es ist Sache jedes Teilnehmer, selbst für die eigene Versicherung zu sorgen. Die einladende Sippe weisst darauf hin, dass jeder Teilnehmende am Zeltlager selbst die Verantwortung für sich und seine Handlungen übernimmt. Schadensersatzforderungen und ähnliches werden von der einladenden Sippe generell abgelehnt.


An die Hersen und freien Wikinger

Bitte gebt an wieviel Zelte und Unterstände habt, inkl. dem benötigen Platzvolumen. Da der Zeltplatz auf einem kleinen Plateau liegt, müssen wir den Aufbauplan gut planen können. Besten Dank.


Anmeldung

Zur Anmeldung

Völva - Gyðjas - Seiðkona

Völva

Die Völva ist eine Seherin und Zukunftswissende. Völva bedeutet Stabträgerin. Sie beherrscht die Weissagung - spá - mit grosser Macht.

 

Spákona (mz.: spákonur)

Die Spákona ist eine kleine Seherin. Sie beherrscht wie die Völva die Weissagung - spá, nur in kleinerem Masse.

 

Gyðjas - Goði

Die Gyðja und der Goði sind Priester der Götter und für die Rituale und Tempel zuständig.

 

Seiðkona (mz.: seiðkonur)- Seiðmaðr

Die Seiðkona und der Seiðmaðr beherrschen die Magie und Hexenkunst - seiðr. Neben der Seiðr-Magie gibt es die Galðr-Magie. Unklar ist, ob unter der Seiðr-Magie schädliche und mit der Galðr-Magie nützliche/schützende Magie verstanden wird. In der Völuspa wird die Seiðkona Heiðr als Magiebeherrschende beschrieben, welche die Klugen und Torren beherrscht. Verehrt werde sie von üblen Frauen. Inwiefern dies aber bereits christlich geprägt und verfälscht ist, ist unklar. Aber auch Oðinn verwendet Seiðr-Magie gegen Rindr gemäss dem Skalden Kormákr Ögmundarson: "seið Yggr til Rindar" (Yggr (Oðinn) Seidhr gegen Rindr anwandte).

 

Galðrkona (mz.: Galðrkonur) - Galðrmaðr

Die Galðr-Magie wird als Zaubergesang übersetzt und in Stabreimform als Galðralag bezeichnet. Der zweite Merseburger Zauberspruch - ein Heilgesang für ein Pferd- kann als Galðr-Magie verstanden werden. Die Magieform wird ebenfalls Oðinn zugesprochen. Belege für die Bezeichnung Galðrkona und Galðrmaðr sind, soweit uns bekannt, nicht vorhanden. Sie wären die logischen Ableitungen der Seiðkona und dem Seiðmaðr.

Beliebtester Beitrag

Verwandte Beiträge

Login